Benefiz Hopping zum KSV

Im Rahmen der Kampagne „Für KaSsel unVerzichtbar“, die von Fans und Mitgliedern des KSV Hessen Kassel gegründet wurde, startete ein Eiserner Berliner „Löwe“ eine unglaubliche Aktion. Der gebürtige Kasseler Chris Icke stellt in einer Auktion auf ebay nicht nur seine 3 „heiligsten Union-Stücke“ zugunsten des KSV Hessen Kassel zur Versteigerung (http://www.ebay.de/itm/282463424492?pb=14&&autorefresh=true)
ein, sondern rief auch die Aktion „Benefiz Hopping zum KSV“ (https://www.facebook.com/groups/294727350984222/) ins Leben.

Ziel ist es, das Auestadion beim letzten Heimspiel des KSV Hessen Kassel gegen Astoria Walldorf am 13. Mai 2017 zu füllen. Chris Icke ruft alle Exil-Löwen und Fußballfans auf, sich solidarisch print@home-Karten für dieses Spiel über das online Ticketsystem https://tickets.ksv-hessen.de/produkte/116-ksv-hessen-kassel-astoria-walldorf-auestadion-kassel-am-13-05-2017 des Vereins zu kaufen. Einige Berliner Fans haben sich schon für diese bemerkenswerte „Auswärtsfahrt“ angemeldet.

Wer seine Tickets nicht selber nutzen kann, kann die Tickets zur Verteilung an gemeinnützige Einrichtungen oder Kindergärten, Grundschulen, Jugendmannschaften… zur Verfügung stellen. Dies geschieht in Abstimmung mit dem „Fanprojekt Fullestadt Kassel“ und dem KSV Hessen Kassel.

Zu diesem Zweck leiten Sie bitte einfach die Bestätigungs-Mail mit dem Ticket an Benefiz-Tickets-KSV@gmx.de weiter und formulieren den Verzicht auf die persönliche Teilnahme.

In einem Gespräch mit dem Verein erklärt Chris Icke, dass es sich zwar um seine private Initiative zur Rettung des KSV handelt, jede Fangruppierung und jeder Verein aber dazu aufgerufen ist, sich zu beteiligen: „Teilt den link in den sozialen Medien, ruft eure Fans und Freunde zum mitmachen auf, kauf Tickets, nur mit bundesweiter Unterstützung können wir das Ziel erreichen, das Stadion voll zu bekommen. Und wenn es nur virtuell ist. Die Einnahmen helfen dem KSV Hessen Kassel bei seinem Kampf ums Überleben. Der KSV darf nicht sterben!“

Der Verein wird am nächsten Samstag auf jeden Fall die Anzahl verkaufter Tickets im Stadion bekannt geben und bedankt sich bei Chris Icke für sein Engagement. Nur gemeinsam kann die Stadiondurchsage: „Der KSV Hessen Kassel bedankt sich bei 18.000 Fans im ausverkauften Auestadion“ gelingen! Der KSV – Für KaSsel unVerzichtbar!